Hochwasser in Bullenhausen

11 11 2007

Das November Hochwasser 2007 lief natürlich auch in Bullenhausen recht hoch auf. Wenn auch bis zur Deichkrone noch einiges an Luft war, ist die absolute Höhe des Wasserstandes schon beeindruckend. Unser Wohnzimmer wäre wohl ohne den Deich deckenhoch geflutet. Die Bilder hat Tine mit dem Handy gemacht. Zu sehen ist die Wochenendsiedlung im Deichvorland. Obwohl die Häuser alle auf Stelzen gebaut sind und in der Regel immer trocken bleiben, hat es wohl diesmal nicht gereicht.


Tags für diesen Artikel: , ,

November Sturmflut 2007...

09 11 2007

...im Hamburger Hafen am Baumwall / Ecke Kehrwiederspitze. Am frühen Nachmittag ca. zwei Stunden vor Höchststand. gegen 16:00 waren dann auch große Teile der neuen Hafencity zum ersten Mal geflutet.

Tags für diesen Artikel: , , ,

Da fliegt die Kuh

07 11 2007
...Allerdings aus 60 Meter Höhe

Ein amerikanisches Ehepaar hat einen ungewöhnlichen Zusammenprall mit einer Kuh unverletzt überstanden. Nach einem Zeitungsbericht war das rund 270 Kilogramm schwere Tier im US-Staat Washington an einem Steilhang abgestürzt und aus 60 Metern Höhe auf den fahrenden Minivan des Ehepaares gefallen. Er habe einen lauten Knall gehört aber zunächst nicht glauben wollen, dass es eine Kuh war, sagte Autofahrer Charles Everson. Die Autohaube und die Windschutzscheibe wurden völlig demoliert.

Während das Ehepaar mit dem Schrecken davon kam, nahm der Vorfall für die Kuh ein tödliches Ende. Das Tier musste eingeschläfert werden. "Nur einige Zentimeter weiter und das Paar in dem Auto wäre getötet worden", sagte Feuerwehrchef Arnold Baker über den Unfall. Das Ehepaar sei nur "haarscharf davongekommen".

Erklär das mal deiner Versicherung...
Tags für diesen Artikel: , ,

Ahmedabad - Indien 01 - 03.11.2007

03 11 2007


Ahmedabad (Gujarati für Stadt von Ahmed, अहमदाबाद, Ahmdābād, sprich: Ahmdabad) ist mit zwischen 4 und 5 Millionen Einwohnern die sechstgrößte Stadt Indiens und das wirtschaftliche Zentrum in Gujarat. Ein permanentes Hupkonzert gibt einem dazu das Gefuehl niemals alleine zu sein. Bei allem ofensichtlichen Chaos folgt der Strassenverkehr keinen offensichtlichen Regeln - aber einer Art kollektivem Schwarmverhalten, wodurch es zum einen zu einer Art fliessenden Verkehr kommt und zum anderen zu keinen nennenswerten Unfaellen. Der Verkehr in indischen Grossstaedten ist schlichtweg atemberaubend. Ebenso beeindruckend ist die offene Freundlichkeit mit der einem hier ueberall begegnet wird. Es ist schlichtweg eine andere Welt. Anbei einige Impressionen.


Tags für diesen Artikel: , , ,