Arbeitsdienst im Yachtclub

14 04 2007

Nachdem vor einigen Wochen der Arbeitsdienst "Stege einbauen" anstand, war gestern der Einbau der Schlengel notwendig. Bei strahlendem Wetter traf sich das Arbeistkommando pünktlich um 9:00 Uhr im Yachthafen Bullenhausen beim Bootshaus um die Schlengel einzubauen... festzustellen, dass niemand auf den Tiedenkalender geguckt hatte ;-). So warteten wir bis das Wasser wieder auflief, denn im Schlick ist nicht gut Schlengel einbauen. Die Elbe hatte dank 3 Tagen Ostwind sehr wenig Wasser - und das nicht nur im Hafen. Vor der Bunthäuser Spitze - noch im Fahrwasser (!) - lief ein Schiff auf eine Sandbank, die da letztes Jahr wohl noch nicht war. Der Grundsitzer kam erst mit auflaufendem Wasser wieder frei. Ob das jetzt schon mit den Ausbaggerungungsarbeiten in der Elbe - Stichwort "Fahrrinnenvertiefung" - zu tun hat, bleibt abzuwarten. So wurde dem Arbeitskommando zumindest die Wartezeit etwas verkürzt. Punkt 12:00 waren alle Schlengel wieder eingebaut. Der Hafen (und natürlich der Yachtclub Bullenhausen - Gastlieger willkommen :-) )wartet nun auf die Boote, Yachten, Jollen, Schiffe,...und was sonst noch so in der Elbe schwimmt. Das Kranen ist für nächstes Wochenende (22.04.) angesagt.

Tags für diesen Artikel: , , ,

Kommentare

Ansicht der Kommentare: (Linear | Verschachtelt)
Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben


Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA