Die Pharisäer-Insel

03 02 2007


PhariUnweit der grauen Stadt im Norden liegt die "kleine, verkannte und unbekannte Schwester der großen nordfriesischen Inseln" - Nordstrand.
Einmal dort, wird man unweigerlich an jeder Ecke mit dem Nordstrander Nationalgetränk Pharisäer konfrorntiert. Da wir nun schon das zweite Mal in diesem Jahr zu Besuch bei Alex waren, machte ich meine eigene Erfahrungen... Das Bild links ist vom Samstag, die Geschichte dazu von 1872:
Damals predigte der Inselpfarrer von seiner Kanzel gegen den Alkohol, was die Inselbewohner aber nicht wirklich toll fanden. So kam es, dass bei einer Kindstaufe im ehemalige Hof von Bauer Johannsen die Gäste zwar Kaffe serviert bekamen. Dieser hatte es allerdings in sich - Neben einem Löffel Zucker befand sich auch ordentlich Rum in den Tassen.
Damit das ganze nicht auffiel und auch der Rumgeruch nicht so sehr an die Nase des Pfarrers drang, wurde das ganze dick mit bester Sahne bedeckt. So schlürften sich die Gäste immer lustiger durch die Sahne bis, na ja bis kam, was kommen musste - der Pfarrer erwischte irgendwann die falsche Tasse und rief "Ihr Pharisäer !". So kam das Getränk zu seinem Namen und was soll ich sagen - es schmeckt nach mehr.

Kommentare

Ansicht der Kommentare: (Linear | Verschachtelt)
Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben


Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA