Besuch bei Claas auf der Seaturbot

07 01 2008

Die SEATURBOT - lief im Jahr 2000 als Deutschlands größter und sicherster Doppelhüllentanker bei Lindenau vom Stapel.
Blick von der Brücke über den abendlichen Hamburger Hafen (38 Meter Höhe)
Die feierliche Übergabe des fast 178 Meter langen Schiffes erfolgte am 01. Juli 2000 in der Kieler Bucht. Der Doppelhüllen Öltanker ist gerüstet für Große Fahrt, einschließlich Suez- und Panamakanal.

Länge: 177.0m
Breite: 28.0m
Tiefgang: 11m
21.353 Grt.
32.230 Tdw.
Gesamt 37 440 cbm Inhalt der Ladetanks  Flagge: Germany (German Tanker) 
Tags für diesen Artikel: , , ,

November Sturmflut 2007...

09 11 2007

...im Hamburger Hafen am Baumwall / Ecke Kehrwiederspitze. Am frühen Nachmittag ca. zwei Stunden vor Höchststand. gegen 16:00 waren dann auch große Teile der neuen Hafencity zum ersten Mal geflutet.

Tags für diesen Artikel: , , ,

Abendstimmung an der Elbe

04 07 2007

Warten auf den Sommer

Abendstimmung im Hafen...Zwischen den Regenschauern den Blick über das spieglglatte Wasser der Elbe schweifen und einfach mal die Seele baumeln lassen.


Tags für diesen Artikel: , , , , ,

1. Mai - Beachclub und Hafenrundfahrt

01 05 2007

1. Mai 2007 und 25 C° im Schatten. Bootstour mit Alex und den Kindern (Lea und Malin) zum Veritas beach Club in Harburg - im Binnenhafen. Nach dem Einschleusen (3,- Euro) ein kurzer Trip durch Hafenbecken und dann Tine und Anja (mit Kindern) im Beachclub Veritas Kai getroffen.

1 Stunde sehr schön relaxed - heute nennt man das wohl chillen - und dann wieder ausgeschleust zur großen Hafenrundfahrt. Speicherstadt, Reiherstieg, Spreehafen, Landungsbrücken, Köhlbrand und Süderelbe - um pünktlich um 18:15 wieder zu BBQ und Caipirinha zurück zu sein. Herz was willst du mehr?

Tags für diesen Artikel: , , , , , ,

Arbeitsdienst im Yachtclub

14 04 2007

Nachdem vor einigen Wochen der Arbeitsdienst "Stege einbauen" anstand, war gestern der Einbau der Schlengel notwendig. Bei strahlendem Wetter traf sich das Arbeistkommando pünktlich um 9:00 Uhr im Yachthafen Bullenhausen beim Bootshaus um die Schlengel einzubauen... festzustellen, dass niemand auf den Tiedenkalender geguckt hatte ;-). So warteten wir bis das Wasser wieder auflief, denn im Schlick ist nicht gut Schlengel einbauen. Die Elbe hatte dank 3 Tagen Ostwind sehr wenig Wasser - und das nicht nur im Hafen. Vor der Bunthäuser Spitze - noch im Fahrwasser (!) - lief ein Schiff auf eine Sandbank, die da letztes Jahr wohl noch nicht war. Der Grundsitzer kam erst mit auflaufendem Wasser wieder frei. Ob das jetzt schon mit den Ausbaggerungungsarbeiten in der Elbe - Stichwort "Fahrrinnenvertiefung" - zu tun hat, bleibt abzuwarten. So wurde dem Arbeitskommando zumindest die Wartezeit etwas verkürzt. Punkt 12:00 waren alle Schlengel wieder eingebaut. Der Hafen (und natürlich der Yachtclub Bullenhausen - Gastlieger willkommen :-) )wartet nun auf die Boote, Yachten, Jollen, Schiffe,...und was sonst noch so in der Elbe schwimmt. Das Kranen ist für nächstes Wochenende (22.04.) angesagt.

Tags für diesen Artikel: , , ,

Arbeitsdienst - Stege verholen

11 03 2007

Das Arbeitskommando
Arbeitskommando am Samstag Vormittag. Nach gut 4 Stunden sind die Stege wieder im Wasser. Nun sieht der Yachthafen fast wieder aus wie ein Hafen aussehen muss. Die Schiffe können kommen...
Tags für diesen Artikel: , ,