Ausgegraben... VW Kübel

10 07 2007

VW Kübel Typ 181
Dieser Tage beim Aufräumen gefunden: Mein alter VW 181. Mit diesem Auto haben wir unsere Hochzeitsreise durch Frankreich unternommen - das Bild zeigt den Kübel in Bergerac. Die Fahrt ging von Hamburg über Saarbrücken, Landstrasse von der Quelle der Dordogne, entlang des Flusslaufs über Bordaux, den Atlantik entlang bis nach Biaritz - und zurück. Dieses Auto war vom Fahrgefühl das bisher extremste (in jeder Hinsicht): Das Cabriofeeling war nicht mehr zu toppen und die Fahrt über Landstraße war pures Vergnügen. Abgesehen vom Wetter - Verdeck auf - Verdeck zu - gab es keinerlei besondere Vorkommnisse. Einen halben Liter Öl musste ich auf knapp 3200 Km nachtanken - das wars auch schon. Die sprichwörtliche Zuverlässigkeit des VW Boxers erstreckte sich auch auf den Rest des Wagens. Ach, ja, und lange bevor der neue Jeep Wrangler damit Werbung machte, war dieses wirklich das erste echte 4-türige Seriencabrio der Welt. Abgesehen davon ist das nach wie vor das einzige, wo man alle 4 Türen durch eine Kette ersetzen und die Frontscheibe abklappen kann. Und im Winter hat mich die Standheizung nicht einmal im Stich gelassen. Die Trennung ist schon lange her und der Trennungsschmerz fast verwunden, aber ein bischen Melancholie schwingt immer mit, wenn man diese inzwischen sehr seltenen Fahrzeuge auf der Straße sieht. Die Fakten: EZ 07.07.74 FgStNr. 1842612897 Motor: 1570 cm³ 35kw, Höchstgeschwindigkeit ca. 140km/h, Verbrauch rund 9 Liter. Ich habe mich von dem Fahrzeug im Frühjahr 98 getrennt - solltest Du noch leben, melde dich doch mal :-)


Tags für diesen Artikel: , , , ,